Gründe und Berufsunfähigkeit Ursachen sind oft psychischer Natur

Die Ursachen der Berufsunfähigkeit sind genauso unterschiedlich, wie es die Menschen sind. Doch Statistiken zeigen, daß es bestimmte Krankheitsformen gibt, die zu einem großen Teil dazu führen, daß ein Mensch berufsunfähig wird.

Die Berufsunfähigkeit Statistik

berufsunfaehigkeit-statistikStatistisch gesehen überwiegen die psychischen Erkrankungen als größte Einzelgruppe von Erkrankungen. Im Jahr 2013 wurden etwa 29 Prozent in einer Berufsunfähigkeitsversicherung abgesicherten Personen aufgrund einer psychischen Krankheit berufsunfähig. Unter einer psychischen Erkrankung fallen beispielsweise schwere Depressionen. Und diese Fälle haben in den letzten Jahren besonders stark zugenommen.
Eine Berufsunfähigkeit wegen Depressionen gehört also zu einer der häufigsten Gründe!

Körperliche Ursachen der Berufsunfähigkeit

Bei den körperlichen Ursachen einer Berufsunfähigkeit liegen die Erkrankungen des Skelettes und deb Bewegungsapparates ganz weit vorne. Bei fast 23 Prozent der Berufsunfähigkeitsfälle liegt der Grund in einer solchen Erkrankung. Diese Erkrankungen können ganz verschiedene Ursachen haben, beispielsweise Bandscheibenschäden oder Gelenkschäden in Beinen oder Armen.

Gründe und Ursachen der Berufsunfähigkeit Prozentualer Anteil
Nervenkrankheiten und psychische Erkrankungen 29 Prozent
Skelett und Bewegungsapparat Erkrankungen 23 Prozent
Krebs Erkrankungen 15 Prozent
Unfälle 10 Prozent
Herz und Gefäßsystem Erkrankungen 8 Prozent
Sonstige Erkrankungen 15 Prozent

 

Wie man aus der Berufsunfähigkeit Statistik – Tabelle erkennen kann, sind Krebs Erkrankungen mit 15 Prozent der Fälle angegeben. Eine Krebs Erkrankung und Behandlung ist bei einer erfolgreichen Therapie zwar nicht unbedingt für immer ein Grund berufsunfähig zu sein, doch für eine längere Zeit schon. Denn eine Behandlung kann schon mal über Monate, wenn nicht sogar Jahre gehen, bis die Erkrankung vollständig geheilt wurde. In dieser Zeit ist man dann meist nicht in der Lage seinen Beruf auszuüben.

Die Erkrankungen des Herzen oder des Gefäßsystems machen mit etwa 8 Prozent einen eher selten Grund aus, berufsunfähig zu werden. Das liegt auch daran, daß Herzkranke schon schwere Beschwerden haben müssen, um von einer Berufsunfähigkeit sprechen zu können. Und diese Menschen haben leider auch nur noch eine eher geringe Lebenserwartung.

Weitere Gründe berufsunfähig zu werden

Unfälle führen in etwa zu 10 Prozent zu einer Berufsunfähigkeit. Dabei sind die unterschiedlichsten Unfälle zusammengefasst, die eine längerfristige Beeinträchtigung auf das Berufsleben haben.

Eine Berufsunfähigkeit aus sonstigen Gründen ist für etwa 15 Prozent aller Fälle verantwortlich. Hier sind die Fälle aufgeführt, die sich nicht in eine der anderen Gruppen einordnen lässt.